CGM

Ein fast perfekter Tag… und ein gebrochener Rekord

Hallo! Wollte nur mal schnell von meinem heutigen Tag berichten. Zum ersten Mal, hat das mit der Sportanpassung wirklich gut funktioniert! Aber von vorne:

Eigentlich wollte ich gegen 14 Uhr joggen gehen. Hab also um 13 Uhr gemessen (132mg/dl) und die Basalrate für die nächste Stunde auf 70% reduziert. Da aber leider noch der Frühstücksbolus wirkte (ja ja, fauler Student und so, Frühstück um 12 Uhr) hatte ich um 14 Uhr nen Wert von 123, also Basalrate nochmal ne Weile auf 50% gesenkt und noch gewartet. Ich hatte einfach keine Lust auf ne „Sport- BE“ und wollte es mal ohne versuchen. Leider war der Wert um halb drei aber dann bei 112…-.- Irgendwie auch blöd zum laufen. Naja und dann kam spontan der Plan, mit zwei Freunden ne Runde durchs schöne Münsterland zu wandern. Richtig, wandern! Bei strahlendem Sonnenschein und knapp 15 Grad ist das auch Anfang Februar sehr angenehm. Außerdem hatte ich mich ja eh auf Bewegung vorbereitet. Also schön den Rucksack gepackt (Gummibärchen, Saftschorle, Brot, Pulli… ich bin leider halt mehr so der Sicherheitsfanatiker, hab gern alles dabei;))
Wir sind dann ziemlich genau 11 Kilometer in 3 Stunden gegangen und ich muss sagen: Mein Blutzucker war top! Ich hab unterwegs dreimal gemessen, 101, 121, 123. Was will man mehr? Da die Belastung nicht so hoch war, waren das Werte, mit denen ich mich sicher genug gefühlt habe. Nur auf den letzten Metern habe ich einige Schlucke von der Schorle genommen, sodass ich mit 160 am Parkplatz ankam. Aber naja, auch voll in Ordnung nach so einer Aktion.

Leider hab ich mir zwei dicke Blasen gelaufen:( Aber wir waren Abends noch mit Freunden beim Italiener verabredet. Ich hab den gleichen Salat wie beim letzten mal bestellt (Salat mit honigüberbackenem Ziegenkäse und Walnüssen, lecker!) Dazu gabs natürlich Brot. Beim letzten Mal hatte ich diesen Salat leider zu knapp berechnet (wohl das Brot und den Honig unterschätzt…) und war nach dem Essen bei knapp 300 oder so. Naja, also war ich diesmal ein wenig großzügiger. Salat+Brot+Cappuccino alles in allem mit 9KE berechnet. Großer Fehler.
Ich bin mit einem Freund auf dem Rad nach Hause und hab unterwegs schon gemerkt, dass ich wohl eher niedrig bin. Aber da wir schon fast da waren, ich meine Hypos eigentlich immer sehr gut einschätzen kann und da auch keinerlei Angst vor habe, wollte ich bis zu Hause warten. Hab dann noch im Fahrradkeller gemessen, dachte mir schon dass es eher eine dollere Hypo ist, aber mein Messgerät hat dann 20mg/dl angezeigt! Ich bin fast von der Treppe gefallen, ich hab mich eher wie bei nem Wert von 45 gefühlt…

Hab dann schnell im Treppenhaus 2 Tütchen Gummibärchen eingeschoben (2KE) und bin erst mal in meine Wohnung. Kontrollmessung im Aufzug (ich hab meinem Messgerät ein wenig misstraut!) ergab aber auch 28. Naja, also sicherheitshalber noch was von der Saftschorle (ca 1KE). Keine zehn Minuten später wieder nen Wert von 72. Alles gut. Was mich aber am meisten erstaunt, ist, dass ich mich echt nicht schlecht gefühlt habe! Zwar bisschen Hypogefühl aber nix weltbewegendes! Und die 20 auf dem Display waren somit ein neuer Niedrig- Rekord… Ich nehme an, dass es auch daran lag, dass ich den Tag über (ausnahmsweise-.-) mal recht wenig gegessen hab, waren ja die ganze Zeit unterwegs. Und dann halt direkt den nicht gerade zimperlichen Bolus. Das war wohl eher blöd. Aber lag wohl auch daran, dass ich sonst halt leider nicht besonders empfindlich auf Insulin reagiere…

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.