CGM

#dedoc Blogparade: „Hallo, ich bin Sandra!“

Hallo, ich bin Sandra!

Ich bin 26 Jahre alt und habe seit fast 19 Jahren Diabetes. Oder auch: Ich trage seit 13 Jahren eine Insulinpumpe. Das ist die Hälfte meines Lebens 🙂
Ich bin examinierte Diätassistentin und bin aktuell in den (hoffentlich) letzten Zügen meines Studiums der Sozialen Arbeit. 
Eigentlich komme ich vom Land, aber für die Ausbildung und das Studium bin ich nach Münster gezogen, eine Stadt die ich seit dem richtig gerne mag. Vor allem, weil hier so viel Fahrrad gefahren wird 🙂 Damit verbringe ich nämlich sehr gerne mal ein paar Tage, Zelt, Schlafsack und Kocher eingepackt und los. Bislang immer in Deutschland, immer alleine (weil meine Freunde leider alle nicht zelten wollen ;D ). Über meinen Diabetes mache ich mir da immer am allerwenigsten Gedanken, nach so vielen Jahren gibt es eigentlich wenig unbekannte Situationen.
Was  nicht heißt, dass immer alles glatt läuft. Ich habe viele Jahre echt ein Problem mit meiner Erkrankung gehabt, erst seit circa 1 1/2 Jahren kann ich mich richtig damit auseinander setzen. Dafür aber richtig! 
Ich lebe alleine im Studentenwohnheim (noch) und meine weiteren Hobbys sind seit eben knapp 1,5 Jahren auch das Bloggen, zudem bin ich seit 7 Jahren beim Roten Kreuz. 
Wenn ich tatsächlich meine Studium jetzt bald beende, würde ich danach sehr gerne mit Älteren Menschen arbeiten. In einer Reha- Klinik zum Beispiel, oder in einer Beratungsstelle. Aber erst mal sehen was sich ergibt. 
Reisen sind bislang nicht so mein Ding. Ich bin gerne irgendwo, wo ich mich auskenne. Klingt langweilig, aber neue Situationen lassen mich unsicher werden. Außerdem bin ich ein ungeduldiger Mensch und habe wenig Verständnis für Intoleranz. Ich finde man sollte immer über alles diskutieren können. 
Ich bin Technik- vernarrt, liebend gerne hätte ich ein Gadget, was alle meine Aktivitäten aufzeichnet, meinen Blutzucker misst und aufzeigt was ich gemacht und gegessen habe. Was anderen aufgrund der Überwachung den Angstschweiß auf die Stirn treibt, lässt mich angestrengt überlegen, ob ich ein passendes PC- Kabel dafür habe:) Ich mag es, neue Computer und Smartphones einzurichten. 
Ich verbringe meine Zeit beim Shoppen lieber im Technikmarkt als im Klamottenladen, kaufe aber hemmungslos Glitzersticker und Bastelkram. Ich nehme auf meinen Radtouren immer einen Ersatzschlauch mit, könnte aber vermutlich nicht mal selbst den Reifen abmontieren.  
In meiner Wohnung gibt es zwei Pflanzen, eine ist s ein Wüstengewächs, die andere halte ich seit Mai erfolgreich am Leben. Das ist die bislang längste Zeit, die eine Topfpflanze bei mir bislang überstanden hat. 
So, das erstmal zu mir, diesen Weltdiabetestag werde ich auf einem Sanitätsdienst verbringen, anschließend im Zug zu meinen Eltern. Macht aber nichts, schließlich ist jeder Tag bei mir ein Diabetestag! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.